1.4.8.4 Richter-Hernie

Bei dieser auch als Darmwandbruch bezeichneten HernieAbgeleitet vom griechischen Wort „hérnos“ (Knospe, Spross, Vorwölbung). Eingeweidebruch mit angeborener oder erworbener Lücke in Bauchwand oder Zwerchfell (Bruchpforte), durch die das Bauchfell (Bruchsack), gegebenenfalls mit Eingeweideanteilen (Bruchinhalt), nach außen vordringt. bildet nur ein ausgestülpter Darmwandanteil den BruchinhaltIm Bruchsack befindliche Bestandteile des Bauchraumes wie Darm oder Großes Netz. innerhalb des BruchsackAusstülpung des Bauchfells, die sich durch eine Bruchpforte drängt. Enthält gegebenenfalls Bruchinhalt.es. Da nicht der gesamte Darm betroffen ist, bleibt die Darmpassage erhalten.